Brandstiftung in Stuttgart-Ost Polizei nimmt verdächtigen Bewohner fest

Von red/dpa 

Nach einem Feuer in einem Wohnhaus im Stuttgarter Osten hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der 24-jährige Mann habe selbst in dem Haus gewohnt, seine Motive seien noch unklar.

Bei dem Brand in der Nacht zum Mittwoch sind zwei Menschen verletzt worden. Foto: SDMG 14 Bilder
Bei dem Brand in der Nacht zum Mittwoch sind zwei Menschen verletzt worden. Foto: SDMG

Stuttgart - Die Polizei in Stuttgart hat nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der 24 Jahre alte Mann habe selbst in dem Haus gewohnt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erlassen worden. Das Motiv des 24-Jährigen sei aber noch unklar.

Bei dem Brand in der Nacht zum Dienstag wurden zwei Menschen verletzt. Den Angaben zufolge hatten Nachbarn das Feuer im Keller des Hauses in der Libanonstraße im Stuttgarter Osten entdeckt. Wegen der starken Rauchentwicklungen mussten mehrere Menschen von der Feuerwehr über eine Drehleiter gerettet werden. Es entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro.

Sonderthemen