Brandstiftung in Weilheim und Lenningen Unbekannte setzen Kiosk und Pkw in Brand

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den Unbekannten mutmaßlichen Brandstiftern ein. In der Nähe des Tatortes konnten schließlich ein  Pkw angehalten werden. (Symbolbild) Foto: dpa / /Britta Pedersen
Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den Unbekannten mutmaßlichen Brandstiftern ein. In der Nähe des Tatortes konnten schließlich ein Pkw angehalten werden. (Symbolbild) Foto: dpa / /Britta Pedersen

Mehrere Zeugen sollen am frühen Montagmorgen in Lenningen und Weilheim (Kreis Esslingen) Unbekannte dabei gesehen haben, wie sie einen Pkw und einen Kiosk angezündet haben. Die Polizei ermittelt nach den mutmaßlichen Brandstiftern.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lenningen/Weilheim - Zu zwei Bränden mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei am frühen Montagmorgen nach Lenningen und Weilheim ausrücken: Ein Kiosk und ein Pkw standen in Flammen. Die Polizei vermutet, dass die Brände mutwillig gelegt wurden.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Weilheim – Müllcontainer angezündet

Mehrere Zeugen haben wenige Minuten nach Mitternacht bemerkt, wie sich mehrere Personen dem Kiosk beim Lenninger Ausflugsziel Pfulb näherten und in diesen gewaltsam eindrangen, teilt die Polizei mit. Kurz darauf brach im Inneren der Holzhütte ein Feuer aus. Die Unbekannten sollen laut Zeugenaussagen in mehreren Fahrzeugen davon gefahren sein. Obwohl die Einsatzkräfte das Feuer schnell unter Kontrolle hatten, entstand am Kiosk und dem Inventar laut Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Auto steht in Flammen

Nur wenige Stunden später, gegen zwei Uhr, gingen bei der Feuerwehr erneut mehrere Notrufe ein: Im Weilheimer Gewerbegebiet Tobelwasen stehe ein Pkw in Flammen. Beim Eintreffen der Feuerwehr kurze Zeit später stand der Wagen bereits in Vollbrand. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 3.500 Euro. Auch hier bemerkten laut Polizei aufmerksame Zeugen verdächtige Personen, die in verschiedenen Fahrzeugen davonfuhren.

Polizei kontrolliert zwei Tatverdächtige

Die Polizei leitete eine Fahndung nach den Unbekannten mutmaßlichen Brandstiftern ein. In der Nähe des Tatortes konnten schließlich ein Pkw angehalten werden. In diesem saßen zwei Tatverdächtige, ein 25-jähriger Fahrer und eine 21 Jahre alte Beifahrerin. Ob sie etwas mit den Brandstiftungen zu tun haben und ob es einen Tatzusammenhang zwischen den beiden Bränden gibt, konnte die Polizei noch nicht sagen. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen.




Unsere Empfehlung für Sie