An einem Supermarkt in Bremen sind am Donnerstagmorgen Schüsse gefallen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Das Opfer starb wenig später in einem Krankenhaus.

Bremen - Ein Unbekannter hat am Donnerstagmorgen vor einem Bremer Supermarkt mehrere Schüsse abgefeuert und einen Mann schwer verletzt. Das Opfer starb später in einem Krankenhaus, wie die Polizei in der Hansestadt mitteilte. Dem Täter gelang die Flucht. Der Hintergrund der Tat blieb zunächst unklar.

Der Vorfall ereignete sich gegen 10 Uhr an einem Supermarkt im Stadtteil Gröpelingen im Westen von Bremen. Dabei fielen mehrere Schüsse, die Polizei entsandte nach eigenen Angaben starke Kräfte an den Tatort und fahndete mit Hochdruck nach dem Verdächtigen. Hinweise auf eine Gefahr für die Bevölkerung im Sinne einer Terror- oder Amoklage gab es laut Polizei aber nicht.