Brit Awards 2020 in London Das trugen die Stars auf dem Roten Teppich

Von red/ina 

Billie Eilish ganz in Burberry und mit Häubchen, Sängerin Lizzo in einem Kleid, das wohl zum Naschen anregen sollte: Bei den Brit Awards in London gab’s nicht nur eine große Live-Show, sondern auch auf dem Roten Teppich einiges zum Bewundern und Staunen.

US-Sängerin Billie Eilish mit ihrem Bruder und Co-Songschreiber Finneas Foto: AFP/Adrian Dennis 16 Bilder
US-Sängerin Billie Eilish mit ihrem Bruder und Co-Songschreiber Finneas Foto: AFP/Adrian Dennis

London - Gewinner gab es genug bei der 40. Verleihung der Brit Awards in London. Der schottische Sänger Lewis Capaldi etwa wurde für den Song des Jahres („Someone You Loved“) und als bester neuer Künstler ausgezeichnet, der Rapper Stormzy als bester britischer Solokünstler, und die Singersongwriterin Mabel, die ebenfalls für den Nachwuchspreis nominiert gewesen war, durfte sich über die Auszeichnung als beste britische Solokünstlerin freuen.

Im Mittelpunkt: Billie Eilish

Doch am Dienstagabend stand in der O2-Arena eine junge Frau besonders im Vordergrund: die US-Sängerin Billie Eilish (18). Erst im Januar hatte sie fünf Grammys gewonnen, nun bekam sie den Brit Award als Beste Internationale Solokünstlerin – und erntete für eine starke Darbietung ihres James-Bond-Titelsongs „No Time To Die“ tosenden Applaus.

Da die Organisatoren die Preiskategorien reduziert hatten, gab es statt ständiger Überreichungen von Awards und den dazugehörigen Dankesreden viel Raum für Livemusik – und so für eine große Show. Bei einer derartigen Veranstaltung nicht zu vergessen: Natürlich gab es vor der Zeremonie auch einen Roten Teppich. Wir haben einige Fotos der Stars in einer Bildergalerie zusammengestellt.