Britischer Schriftsteller Autor Richard Adams ist tot

Von red/dpa 

„Unten am Fluss“ – so lautete sein erfolgreichster Titel. Der britische Schriftsteller Richard Adams ist im Alter von 96 Jahren gestorben.

1978 sposiert der britische Autor Richard Adams vor seinem größten Erfolg „Unten am Fluss“. Foto: PA
1978 sposiert der britische Autor Richard Adams vor seinem größten Erfolg „Unten am Fluss“. Foto: PA

London - Der britische Schriftsteller Richard Adams ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Bekannt wurde er mit dem Buch „Watership Down“ („Unten am Fluss“), das weltweit millionenfach verkauft wurde. Der Bestseller handelt von den Abenteuern einer Gruppe von Kaninchen, die aus ihrem Gehege fliehen und sich eine neue Bleibe suchen. Mehrere Verlage hatten das Werk, das später auch als Trickfilm auf den Markt kam, als wenig erfolgversprechend abgelehnt.

Grundlage für das Buch war eine ausgedachte Geschichte, die Adams seinen beide gelangweilten Töchtern bei einer Autofahrt erzählt hatte. Sie hatten ihren Vater zu einer Veröffentlichung gedrängt. Ihr Vater sei bereits an Heiligabend gestorben, berichtete eine der Töchter am Dienstag dem Rundfunksender BBC. Adams hatte sich auch politisch engagiert und für den Tierschutz stark gemacht.




Unsere Empfehlung für Sie