Britisches Königshaus Prinz Harry und Meghan wollen der Umwelt zuliebe wenig Kinder

Von red/AP 

„Furchterregend“ findet Prinz Harry die Zerstörung der Umwelt. Daher wollen er und seine Frau Meghan maximal nur zwei Kinder.

Meghan und Prinz Harry wollen nicht mehr als zwei Kinder. Foto: AP
Meghan und Prinz Harry wollen nicht mehr als zwei Kinder. Foto: AP

London - Der britische Prinz Harry und seine Frau Meghan wollen aus Umweltschutzgründen nicht mehr als zwei Kinder haben. Seit er im Mai Vater geworden sei, habe sich seine Perspektive geändert, sagte Harry bei einem Interview mit der Primatenforscherin Jane Goodall für die britische „Vogue“. Als Goodall bei der Anzahl der Kinder sagte „nicht zu viele“, erklärte Harry „zwei, maximal“.

Harry interviewte eigentlich Goodall für die September-Ausgabe des Modemagazins. Bei dieser gab auch seine Frau Meghan ein Gastspiel als Chefredakteurin.

Die Zerstörung der Umwelt sei „furchterregend“, sagte Harry. „Wir sind der Frosch im Wasser und es ist schon zum Kochen gebracht worden.“