Die EU investiert 200 Millionen Euro in die europäische Raumfahrt. Das Geld kommt von der Europäischen Kommission und der Europäischen Investitionsbank.

Brüssel - Die Europäische Kommission und die Europäische Investitionsbank (EIB) stecken 200 Millionen Euro in die europäische Raumfahrt. Während der 12. Europäischen Raumfahrtkonferenz in Brüssel habe die EIB mit der ArianeGroup ein Darlehen über 100 Millionen Euro für das neue Ariane-6-Raketenprogramm unterzeichnet, teilte die EU-Kommission am Dienstag mit.

Mit dem Europäischen Investmentfonds habe die Kommission zudem ein 100-Millionen-Euro-Programm gestartet, das kleinen und mittleren Unternehmen in der Branche zu den nötigen Finanzmitteln verhelfen soll. Die EU-Unterstützung erlaube es der EIB und dem Investitionsfonds, in risikovollere Geschäfte zu investieren und weitere öffentliche und private Investitionen einzubinden, erklärte Forschungskommissarin Mariya Gabriel.

Lesen Sie mehr zum Thema

Raumfahrt EU Brüssel