Buchtipp: Douglas Stuart, „Shuggie Bain“ Perfektes Styling gegen den sozialen Niedergang

Glasgow bei Nacht. Foto: imago/United Archives International/Topography
Glasgow bei Nacht. Foto: imago/United Archives International/Topography

Für sein Debüt „Shuggie Bain“ erhielt der Modedesigner Douglas Stuart den Booker-Prize. Der Roman erzählt von einer prekären Kindheit im Glasgow der Thatcher-Ära.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Diversität ist als Schlagwort in aller Munde, aber was die in unseren Breiten veröffentlichte schöne Literatur angeht, so ist es fast immer noch so, dass Autoren aus der Mittelschicht für Leser aus der Mittelschicht Geschichten aus der Mittelschicht erzählen. Erst allmählich scheint sich daran etwas zu ändern, wenn man etwa an die Erfolge der Bücher von Didier Eribon oder Édouard Louis denkt, die über ihre Herkunft aus einem sozial abgehängten und politisch und kulturell orientierungslosen proletarischen Milieu schreiben.

Unsere Empfehlung für Sie