Bürgerbefragung Die SPD setzt sichfür Kita-Plätze ein

Von baj 

Im Neubaugebiet „Schönbergblick“ mangelt es an Betreuungsplätzen. Die SPD will sich nun mit Hilfe eines Gesprächskreises mit dem Thema auseinandersetzen

Den jungen Familien Foto: dapd
Den jungen Familien Foto: dapd

Birkach/Plieningen
Den jüngst zugezogenen Bewohnern des Neubaugebiets „Schönbergblick“ in Birkach fehlt vor allem eines: Betreuungsplätze für ihre Kinder. Das hat eine Umfrage der SPD-Ortsgruppe bei den Bewohnern ergeben. „Zu sechst sind wir an zwei Tagen von Tür zu Tür gegangen und haben Fragen zu politischen Themen gestellt“, berichtet Marcus Lesser, der Vorsitzende des Ortsverbands. Dabei habe sich herausgestellt, dass der Mangel an Kita-Plätzen die neuen Bewohner besonders umtreibt. „Es sind vor allem junge Familien eingezogen“, sagt Lesser. Stand 2012 haben 23 Prozent der Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz. Für einen Versorgungsgrad von 60 Prozent – wie in Stuttgart angestrebt – würden 54 Betreuungsplätze fehlen.

Der SPD-Ortsverband Plieningen-Birkach will sich verstärkt mit dem Thema Kinderbetreuung beschäftigen, sagt Lesser. Man wolle einen Gesprächskreis organisieren, bei dem die betroffenen Eltern und Vertreter der Stadt an einen Tisch kommen“, sagt er. Gemeinsam wolle man sondieren, welche Projekte im Stadtbezirk angeregt sind. In Zukunft will die SPD die Besuche an der Haustür ausweiten, sagt Lesser. So könne man am besten erfahren, was die Menschen vor Ort beschäftigt.

Sonderthemen