Bürgerhaushalt in Stuttgart OB freut sich über Ideenreichtum

Insgesamt wurden  1,2 Millionen Bewertungen für den Bürgerhaushalt abgegeben. Foto: Judith A. Sägesser
Insgesamt wurden 1,2 Millionen Bewertungen für den Bürgerhaushalt abgegeben. Foto: Judith A. Sägesser

Nach Angaben der Stadt sind bis zum Ende der Bewertungsphase am vergangenen Montag online 1,2 Millionen Voten für die 3122 Vorschläge und Ideen des Bürgerhaushalts abgegeben worden.

Stuttgart - Die Stadt hat eine erste positive Bilanz der Beteiligung der Bürger am dritten Stuttgarter Bürgerhaushalt gezogen. Demnach wurden sich bis zum Abschluss der Bewertungsphase am vergangenen Montag für die insgesamt 3122 online und schriftlich eingegangenen Vorschläge und Ideen insgesamt 1,2 Millionen Bewertungen abgegeben. Beim letzten Bürgerhaushalt 2013 waren noch etwas mehr als 939 000 Voten abgegeben worden. Die Zahl der Teilnehmer an der Bewertung sank dagegen der vorläufigen Bilanz zufolge gegenüber 2013 von 16 800 auf 15 950. Allerdings sind diejenigen Bürger, die sich schriftlich an dem Verfahren beteiligt haben, in der Statistik noch nicht berücksichtigt.

OB Fritz Kuhn (Grüne) zeigte sich „beeindruckt und erfreut, dass sich die Stuttgarter wieder mit so viel Begeisterung und Ideenreichtum“ beteiligt hätten. Ihre Expertise sei wichtig, wenn im Herbst bei den Haushaltsberatungen zum Etat 2016/2017 inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden müssten. Die Stadt wird das Voting zunächst vollständig auswerten. Die besten 100 Ideen – ergänzt um die beiden beliebtesten Ideen aus jedem Stadtbezirk – werden dann im Gemeinderat beraten.




Unsere Empfehlung für Sie