Bürgerhospital Grüne fordern Eile beim Bürgerhospital

Das Hospital aufgegeben, weil  die medizinischen Leistungen in andere Kliniken verlegt werden. Foto: Michael Steinert
Das Hospital aufgegeben, weil die medizinischen Leistungen in andere Kliniken verlegt werden. Foto: Michael Steinert

Die Grünen im Gemeinderat wollen noch vor der Sommerpause wissen, wie das Gelände des Bürgerhospitals in Zukunft aussehen soll.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

S-Mitte/Nord - Die Grünen im Gemeinderat wollen noch vor der politischen Sommerpause wissen, wie das derzeitige Gelände des Bürgerhospitals in Zukunft aussehen soll. Wie berichtet, wird das Hospital aufgegeben, weil die medizinischen Leistungen in andere Kliniken verlegt werden. Wegen eines Neubaus am Katharinenhospital, der nur wenige Jahre stehen soll, kann dies bereits 2015 gesehen. Ursprünglich war die Zusammenlegung für 2022 geplant. Weswegen zumindest nach Ansicht der Grünen eilig Pläne gezeichnet werden müssen. Zunächst müsse geklärt werden, welche Teile des Bürgerhospitals erhalten und welche abgerissen werden sollen, ist in dem Antrag zu lesen. Ein Schwerpunkt für die Zukunft des Geländes soll das Wohnen sein. Rund 500 neue Wohnungen könnten entstehen. Nach dem Willen der Grünen sollen noch dieses Jahr die Unterlagen fertig sein, um einen Wettbewerb auszuloben.




Unsere Empfehlung für Sie