Soll die Stadt Bietigheim-Bissingen Balkonkraftwerke fördern? Die Verwaltung sagt Nein, eine Bürgerinitiative setzt per Einwohnerantrag eine Beratung im Gemeinderat durch.

Erstmals in der Geschichte der Stadt Bietigheim-Bissingen ist ein Einwohnerantrag gestellt worden. Es geht um Balkonkraftwerke – die Stadt soll jede neue private Mini-PV-Anlage mit 250  Euro fördern: maximal 1000 Stück in den Jahren 2024 bis 2026. Oberbürgermeister Jürgen Kessing blockt diesen Wunsch der Bürgerinitiative „Bietigheim-Bissingen klimaneutral“ seit Monaten ab. Der Einwohnerantrag setzt ihn unter Druck. Er muss den Antrag nach dem Quorum binnen drei Monaten im Gemeinderat beraten lassen.