Bürgermeisterwahl in Marbach Knapper Sieg für Amtsinhaber

Jan Trost bleibt Chef im Marbacher Rathaus. Foto: Werner Kuhnle
Jan Trost bleibt Chef im Marbacher Rathaus. Foto: Werner Kuhnle

Am Ende war es denkbar knapp: Der parteilose Jan Trost kann Bürgermeister in Marbach bleiben. Im zweiten Wahlgang besiegte er seinen Herausforderer, den 31 Jahre alten Timo Jung (SPD) – der Vorsprung beträgt nicht einmal vier Prozent.

Marbach - Jan Trost bleibt Bürgermeister in Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg). Der parteilose Amtsinhaber konnte im zweiten Wahlgang seinen aussichtsreichsten Herausforderer, den 31 Jahre alten Timo Jung (SPD), knapp schlagen. Der Vorsprung beträgt nicht einmal vier Prozent. Trost erhielt 47,4 Prozent, Jung 43,6 Prozent. Dritter wurde Tobias Möhle (37 Jahre alt) mit 8,4 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,2 Prozent. Der 45 Jahre alte Trost geht damit in seine zweite Amtszeit. Er war 2013 mit 61,16 Prozent im ersten Wahlgang gewählt worden.




Unsere Empfehlung für Sie