Bully in München "Buddy"-Premiere mit den Fanta 4

Buddy-Premiere in München: Der Titelsong des neuen Bully-Films kommt von den Fanta 4. Foto: Getty Images Europe 31 Bilder
"Buddy"-Premiere in München: Der Titelsong des neuen Bully-Films kommt von den Fanta 4. Foto: Getty Images Europe

Wenn Bully einen neuen Film vorstellt, erwarten alle einen Komödienkracher. Doch mit "Buddy" will Michael Bully Herbig auch berühren. Den Titelsong zur romantischen Komödie haben die Stuttgarter Rapper Fanta 4 beigesteuert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wenn Bully einen neuen Film vorstellt, erwarten alle einen Komödienkracher. Doch mit "Buddy" will Michael Bully Herbig auch berühren. Den Titelsong zur romantischen Komödie haben die Stuttgarter Rapper Fanta 4 beigesteuert.

München/Stuttgart - Am Dienstagabend hat die romantische Komödie "Buddy" von Michael Bully Herbig in München Premiere gefeiert. Nach eigener Einschätzung von Deutschlands Comedy-Macher Nummer eins, hat der neue Film, inzwischen sein fünfter, mehr Tiefgang als seine Vorgänger. Erinnern wir uns an Streifen wie "Der Schuh des Manitu" oder "Lissi und der wilde Kaiser" scheint die Vorstellung nicht schwer.

Zur Premiere im Mathäser Filmpalast kamen neben den Fantastischen Vier, die den Titelsong zum Film beigesteuert haben, auch Howard Carpendale, der ebenfalls zur Filmmusik beigetragen hat, natürlich die Hauptdarsteller Mina Tander und Alexander Fehling. Zudem war die Münchner Prominenz unter anderem mit Paul Breitner und Schauspielerin Eva-Maria Reichert vertreten.

Herbig, der inzwischen Vater eines Sohnes ist, wolle mit der Komödie nicht nur Lacher ernten, sondern auch emotional berühren. "Mit 'Buddy' wollte ich einen erwachseneren Film machen", erklärt Herbig im Gespräch mit der Programmzeitschrift TV Movie. 

Ob Bully das gelungen ist, entscheiden seine Fans im Kino. Der Film startet am 25. Dezember in den deutschen Kinos.

 




Unsere Empfehlung für Sie