Bundesgartenschau in Heilbronn Brand im Fruchtschuppen

Der Fruchtschuppen ist Ort verschiedener Blumenschauen gewesen. Foto: Buga/Jürgen Häffner
Der Fruchtschuppen ist Ort verschiedener Blumenschauen gewesen. Foto: Buga/Jürgen Häffner

Fünf Tage vor dem Ende der Heilbronner Bundesgartenschau hat ein Brand für Aufregung gesorgt. Allerdings waren zum Zeitpunkt des Feuerwehreinsatzes keine Besucher auf dem Gelände.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Heilbronn - Schrecksekunde auf der Bundesgartenschau: Bei einem Brand im Küchentrakt der Markthalle im Fruchtschuppen auf dem Heilbronner Buga-Gelände ist ein Schaden von 40 000 Euro entstanden. Wie die Geschäftsführung der Buga mitteilt, hatte sich am Dienstagmorgen bei Vorbereitungen zur Herstellung von Backwaren Kunststoff entzündet. Durch die starke Hitze- und Rauchentwicklung sei auch der umliegende Bereich des Küchentrakts in Mitleidenschaft gezogen worden.

Zum Zeitpunkt des Brandalarms um 5.25 Uhr waren noch keine Besucher auf dem Gelände. Eine Person sei mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, konnte aber nach kurzer Zeit wieder entlassen werden. „Das Sicherheitskonzept hat gegriffen, die Feuerwehr hatte lediglich Nachlöscharbeiten zu erledigen“, erklärte der Buga-Geschäftsführer Hanspeter Faas. Der Betrieb in der Markthalle sei im Bereich der regionalen Küche bis auf Weiteres etwas eingeschränkt. Sonst laufe alles regulär weiter, hieß es.

Unsere Empfehlung für Sie