Bundesligastart So haben sich die ehemaligen VfB-Spieler geschlagen

Von  

Ob Christian Gentner, Benjamin Pavard oder Ozan Kabak – der VfB Stuttgart hat einige Spieler in die Bundesliga abgegeben. Wie haben sich die Ex-VfBler beim Start der neuen Saison geschlagen?

Benjamin Pavard (links) musste bei seinem Bayern-Debüt einiges einstecken. Foto: AFP 8 Bilder
Benjamin Pavard (links) musste bei seinem Bayern-Debüt einiges einstecken. Foto: AFP

Stuttgart - Im Fußball ist es manchmal wie in der Liebe: Auch wenn es aus ist, schaut man dann doch noch, was der Ex-Partner so macht. Auch der VfB Stuttgart hat sich von einigen Akteuren getrennt, die nun bei Bundesligisten einen neuen Arbeitgeber gefunden haben.

Allen voran durfte Benjamin Pavard beim FC Bayern München zum Saisonauftakt gegen Hertha BSC ran. Dort traf er auf einen alten Bekannten: Alexander Esswein ist nach der Leihe zurück in Berlin. Der ehemalige VfB-Kapitän Christian Gentner ist ebenfalls in die Hauptstadt gewechselt und steht nun für Aufsteiger Union Berlin auf dem Platz – zumindest kurz. Auch für Steven Zuber endete das Intermezzo beim VfB Stuttgart und er kehrte zur neuen Bundesligasaison zur TSG Hoffenheim zurück.

Weniger glücklich startete Ozan Kabaks Zeit beim FC Schalke 04. Verletzungsbedingt verpasste er den Saisonauftakt. Erik Thommy, der an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen wurde, konnte hingegen gleich doppelt punkten.

Lesen Sie hier: Anastasios Donis’ Abschied – nur noch eine Frage der Zeit

Wie sich die Ex-VfB-Spieler bei ihren neuen Bundesligaclubs schlagen und wie der erste Spieltag lief, sehen Sie in unserer Bildergalerie.