Bundesstraße 29 bei Lorch Vollsperrung wegen Lkw-Bergung beendet

Von red/pj 

Auf der B 29 bei Lorch ist ein Lkw von der Straße abgekommen und musste am Montagmorgen geborgen werden. Dafür mussten alle vier Spuren gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Weitmars umgeleitet. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild
Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Weitmars umgeleitet. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild

Lorch - Die Bundesstraße 29 ist am Montagmorgen bei Lorch für die Bergung eines Lkws komplett gesperrt worden. Um 9.20 Uhr wurde die B29 wieder freigegeben.

Der Lastzug kam gegen vier Uhr von der Straße ab, da der 39-jährige Fahrer laut Polizeibericht Schmerzen im Brustbereich verspürte und mit dem Lkw ins Schlingern geriet. Er konnte sein Fahrzeug nicht abfangen und prallte mit dem Führerhaus in die Böschung neben der Straße. Sein Anhänger lief auf das Zugfahrzeug auf und verkeilte sich. Der Fahrer war zuvor vom Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in die Stauferklinik eingeliefert worden.

 

Ein Abschleppteam stellte vor Ort fest, dass die Bergung mehr Personal und Zeit erfordert. Der Verkehr wurde deshalb an der Anschlussstelle Weitmars umgeleitet.

Unsere Empfehlung für Sie