Bundesstraße durch Stuttgart-Ost Nur zwei Stege führen über die B 14 ins Grüne

Von  

Ein Architektenwettbewerb für die Bundesstraße soll Ideen für alle Verkehrsteilnehmer liefern, beispielsweise einen Radschnellweg zwischen Neckar und Stadtzentrum oder neue Stege über die Stadtautobahn.

Der Wettbewerbsbereich im Bereich des Stuttgarter Ostens von der Heilmannstraße links unten bis zum Beginn des Schwanenplatztunnels rechts oben. Foto: Google Maps/Jürgen Brand
Der Wettbewerbsbereich im Bereich des Stuttgarter Ostens von der Heilmannstraße links unten bis zum Beginn des Schwanenplatztunnels rechts oben. Foto: Google Maps/Jürgen Brand

S-Ost - Die Bundesstraße 14 teilt das Stadtzentrum. An einigen Stellen breiter als manche Autobahn durchschneidet sie die Stadtbezirke Süd, Mitte und Ost. Besonders in Stuttgart-Ost ist die Asphaltschneise zwischen der Kreuzung Heilmannstraße und dem Schwanenplatztunnel ein kaum zu überwindendes Hindernis zwischen den Wohnhäusern im Stadtteil Stöckach und dem eigentlich nahen Unteren Schlossgarten, der durch eine Lärmschutzwand vom Getöse der täglich Zehntausenden von Fahrzeugen abgeschirmt wird. Mit einem Architektenwettbewerb zur Umgestaltung der B 14 beginnt jetzt die Suche nach neuen Wegen für und über die vielspurige Straße.

Ideen für die Neckarstraße

Eine der Vorgaben in der vor Weihnachten vom Gemeinderat beschlossenen Ausschreibung ist, den Verkehr auf der Straße um bis zu 50 Prozent zu reduzieren. Das sorgt vor allem bei der CDU im Bezirksbeirat Stuttgart-Ost wie auch schon bei den Christdemokraten im Gemeinderat für Kritik. Sie befürchten, dass dann ein Teil der Autofahrer in die Nebenstraßen ausweicht, im Osten würde das die Neckarstraße betreffen. Während die Stadtplaner sich vorstellen können, die Zahl der bisher drei Straßenanschlüsse an die B 14 im Osten – Heilmannstraße, Heinrich-Baumann-Straße und Villastraße – auf zwei zu reduzieren, fordert die Ost-CDU schon lange einen zusätzlichen Anschluss der Werderstraße an die Bundesstraße. In der letzten Sitzung des Bezirksbeirats im vergangenen Jahr wiesen Vertreter der Stadt darauf hin, dass die Wettbewerbsteilnehmer in ihren Arbeiten Lösungen für die Verkehrsreduzierung vorschlagen müssen. Entsprechend erhofft sich Ingrid Schwerdtfeger von den Grünen vom Wettbewerb Ideen für eine Verkehrsberuhigung der Neckarstraße.

Radschnellweg entlang der Bundesstraße

Eine Variante zur Verkleinerung der Bundesstraße könnte sein, entlang der Straße einen Radschnellweg einzurichten. Bisher nutzen viele Radfahrer, die vom Neckar kommend in die Innenstadt wollen oder umgekehrt, die Wege im Schlossgarten. Der Weg durch die Platanenallee ist dort als Hauptroute für Radfahrer ausgeschildert, viele Radler fahren aber auch auf dem bei schönem Wetter bevölkerten Weg entlang des Spielhauses und der Grillstelle. Der Radverkehr im Schlossgarten werde von vielen als Belastung empfunden, sagten die Stadtplaner im Bezirksbeirat. Jörg Trüdinger von der SPD Stuttgart-Ost drückte es drastischer aus: „Das ist zum Teil lebensgefährlich, was dort abgeht! Da muss etwas passieren!“

Ein weiteres wichtiges Thema gerade für die Menschen im Stuttgarter Osten ist eine bessere Anbindung an den Schlossgarten und damit auch an das künftige Rosensteinquartier, von dem sich die Einzelhändler und Geschäftsleute im Stadtteil Stöckach Impulse erhoffen. Bisher gibt es lediglich zwei Stege über die Bundesstraße zum Schlossgarten, den an der Heilmannstraße, der nur für Fußgänger geeignet ist, und den Heinrich-Baumann-Steg im Bereich der gleichnamigen Straße. Ein Ziel des Wettbewerbs ist es, Ideen für weitere Querungsmöglichkeiten zu finden.

Der Wettbewerb soll bis 20. Januar europaweit ausgeschrieben werden, 24 Teilnehmer sind vorgesehen. In der Wettbewerbsphase, die bis 24. April läuft, müssen die Büros an einem öffentlichen Pflichtkolloquium teilnehmen, in dem dann Stuttgarter ihre Wünsche und Anregungen äußern können. Das Preisgericht tagt am 20. Mai, die Gewinner – der Sieger erhält 100 000 Euro – werden am 25. Mai bekanntgegeben.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie