Bundestagswahl 2021 Kretschmann stellt Scholz Bedingungen beim Klimaschutz

Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Dienstag bei der Regierungspressekonferenz Foto: dpa/Bernd Weißbrod
Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Dienstag bei der Regierungspressekonferenz Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Winfried Kretschmann sagt mit Blick auf Verhandlungen mit der SPD nach der Bundestagswahl, dass Scholz einige Positionen verändern müsse. Auch zu seinem Verhältnis zu dem SPD-Kanzlerkandidaten äußert er sich.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat mit Blick auf die anstehenden Gespräche zur Regierungsbildung im Bund von SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz deutlich mehr Engagement beim Klimaschutz gefordert. Scholz sei bei der Verhandlung über den CO2-Preis der härteste Gegner gewesen, kritisierte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. „Das wird er ablegen müssen. Das ist ja mal sonnenklar.“ Nun brauche es einen ambitionierteren Klimaschutz und einen schnelleren Ausstieg aus der Kohle.

Verhältnis zu Scholz sei „professionell“

Verhandlungen würden zwar nicht öffentlich geführt, aber das seien Dinge, die seien klar. „Da beißt nun mal keine Maus den Faden ab.“ Zu seiner Beziehung zu Scholz sagte Kretschmann: „Mein Verhältnis zu Olaf Scholz ist professionell.“

Unsere Empfehlung für Sie