Bundestagswahl 2021 Wer ist die Frau neben Armin Laschet?

Armin Laschet steht nach den ersten Hochrechnungen vor der Kamera. An seiner linken Seite: Silvia Breher. Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL 5 Bilder
Armin Laschet steht nach den ersten Hochrechnungen vor der Kamera. An seiner linken Seite: Silvia Breher. Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL

Armin Laschet tritt nach den ersten Hochrechnungen auf die Bühne und vor die Kamera. An seine rechte Seite stellt sich CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, wer ist die Frau zu seiner linken?

Digital Unit: Julian Kares (jka)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Armin Laschet hat nach den ersten Hochrechnungen die Bühne betreten und vor laufenden Kameras ein erstes Statement abgegeben. Flankiert wurde der Unions-Kanzlerkandidat von einer Entourage an CDU-Politikern – auch Kanzlerin Angela Merkel stand mit auf der Bühne.

Doch genau neben Armin Laschet positionieren sich zwei andere CDU-Vertraute: Auf seiner rechten Seite stand CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, seine Begleitung mit blondem Kurzhaarschnitt auf der linken Seite war für viele Zuschauer unbekannt. Viele fragten in den Sozialen Netzwerken: Wer ist die Frau neben Armin Laschet?

Lesen Sie aus unserem Angebot: Das sind die ersten Hochrechnungen

Für CDU-Mitglieder sollte Silvia Breher kein unbekanntes Gesicht sein. Seit dem 22. November 2019 ist sie stellvertretende Parteivorsitzende der CDU. Die 48-Jährige ist zudem Mitglied im Bundesfachausschuss für Umwelt und Landwirtschaft und Vorsitzende des CDU Landesverbandes Oldenburg.

Laschet will unionsgeführte Regierung

Direkt an der Seite von Armin Laschet stand sie nun auf der Bühne in Berlin im großen Blick der Öffentlichkeit. Der Kanzlerkandidat sagte dort, er will trotz des schwachen Abschneidens bei der Bundestagswahl versuchen, eine unionsgeführte Regierung zu bilden.

„Eine Stimme für die Union ist eine Stimme gegen eine linksgeführte Bundesregierung. Und deshalb werden wir alles daran setzen, eine Bundesregierung unter Führung der Union zu bilden“, sagte Laschet am Sonntagabend in Berlin. „Deutschland braucht jetzt eine Zukunftskoalition, die unser Land modernisiert.“ In einer solchen Koalition müsse sich jeder Partner wiederfinden mit seinen Schwerpunkten. Zugleich sagte Laschet: „Mit dem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein.“ Der Ausgang sei jedoch völlig unklar. „Es wird ein langer Abend.“Für ihn, für Silvia Breher und die ganze CDU.




Unsere Empfehlung für Sie