Frankfurt/Main/Berlin - Silvia Neid bleibt bis 2016 Bundestrainerin der Frauenfußball-Nationalmannschaft. Der Vertrag der 47-Jährigen wurde vorzeitig um drei weitere Jahre verlängert.

Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) fünf Tage vor dem WM- Eröffnungsspiel des Titelverteidigers in Berlin gegen Kanada mit. "Mit dieser Vertragsverlängerung wollen wir ihr und dem gesamten Team vor der WM noch einmal signalisieren, dass wir hundertprozentig von unserer Trainerin überzeugt sind und uns auch in Zukunft keine bessere vorstellen können", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger. Neid hatte 2005 die Nachfolge von Tina Theune-Meyer angetreten und die deutsche Auswahl 2007 zum WM-Triumph geführt.

"Es ist ein schönes Gefühl, dass sich der DFB mit Theo Zwanziger an der Spitze schon vor Turnierbeginn so klar positioniert und hinter mir steht", sagte Neid in der Pressemitteilung. "Für mich ist das ein großer Vertrauensbeweis, den ich sehr zu schätzen weiß."