Bundesweit muss sich Baden-Württemberg in Sachen Lohn und Gehalt nicht verstecken: Im Durchschnitt verdienen nur die Hamburger und Hessen mehr. Doch Frauen verdienen im Vergleich zu Männern auch im Südwesten weniger.

Stuttgart - Die Beschäftigten in Baden-Württemberg profitieren von der stabilen Konjunktur - und verdienen bundesweit mit am besten. Im vergangenen Jahr betrug der Bruttojahresverdienst inclusive der Sonderzahlungen durchschnittlich 53 211 Euro, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte.

Damit lag der Südwesten im Ländervergleich an dritter Stelle. Nur in Hamburg und Hessen gab es 2016 höhere Durchschnittsverdienste. Die Löhne und Gehälter von Frauen lagen im Südwesten aber mit 43 142 Euro rund ein Viertel niedriger als bei den Männern mit 57 309 Euro.