Burger in Stuttgart Die ersten Burger aus dem Burgerheart

Getestet und für gut befunden: der „Chuck Norris“ mit 100 Prozent Beef und Bacon (8,50 Euro). Foto: Matthias Ring 5 Bilder
Getestet und für gut befunden: der „Chuck Norris“ mit 100 Prozent Beef und Bacon (8,50 Euro). Foto: Matthias Ring

Im ehemaligen Tü 8 an der Tübinger Straße ist das Burgerheart mit einem Abend für „Friends & Family“ eröffnet worden. Der 500 Quadratmeter große Laden war gerammelt voll und wurde gleich mal einem Stresstest unterzogen.

Lokales: Matthias Ring (mri)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Später als ursprünglich geplant sind am Montagabend in der neuen und bisher einzigen Stuttgarter Burgerheart-Filiale an der Tübinger Straße die ersten Burger serviert worden. Getestet und für gut befunden: der „Chuck Norris“ mit 100 Prozent Beef und Bacon (8,50 Euro). Der Andrang geladener Gäste war groß, die Belüftungsanlage ist bei der Premiere an ihre Grenzen gestoßen. Die technischen Probleme sollen aber laut Geschäftsführer Nima Nafeei behoben sein, wenn an diesem Mittwoch ein softer Probelauf startet, ehe dann das Burgerheart am 25. April offiziell eröffnet wird.

Schon jetzt kann man sagen: Schick, aber auch etwas schummerig sieht es aus auf den in mehrere Bereiche unterteilten 500 Quadratmetern, wo bis zu 250 Gäste Platz finden sollen. Der große Innenraum bietet verschiedene Sitznischen, im industrial Look teils mit Gittern unterteilt, einen langen Community-Table und eine bunt ausgeleuchtete Bar. Auf der gegenüberliegenden Seite ist eine Kanzel für DJs, die den neuen Burger-Hotspot abends mit Hintergrundmusik beschallen können.

Die Eröffnungskarte listet vorerst acht verschiedene Beef-Burger, einen mit Chicken, zwei vegetarische und einen veganen, außerdem eine BBQ Pulled Pork Platte. Dazu gibt es Canadian Fries mit diversen Dips und Salat-Bowls. Das Bier ist von Krombacher, die Weine sind teils von Kesselliebe. Und weil das Burgerheart zugleich ein Barbetrieb ist, wird auch diesbezüglich was geboten, zum Beispiel acht verschiedene Gin Tonics. Spannend dürfte es noch einmal werden, wenn die Genehmigung für den Außenbereich da ist und das Wetter mitspielt. Dann soll es direkt an der Tübinger Straße noch einmal 150 Sitzplätze geben.




Unsere Empfehlung für Sie