Busstreiks im Rems-Murr-Kreis Diese Linien werden voraussichtlich bestreikt

Am Montag drohen wieder Busstreiks (Archivbild von 2019). Foto: Gottfried Stoppel
Am Montag drohen wieder Busstreiks (Archivbild von 2019). Foto: Gottfried Stoppel

Der Tarifkonflikt im privaten Omnibusgewerbe geht weiter. Die Gewerkschaft Verdi hat für Montag erneute Streiks angekündigt – welche Linien im Rems-Murr-Kreis betroffen sind, lesen Sie hier.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rems-Murr-Kreis - Nachdem die letzte Verhandlungsrunde ohne Ergebnis zu Ende gegangen ist, hat die Gewerkschaft verdi die regionalen Busunternehmen im VVS für Montag zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Im Rems-Murr-Kreis ist das Unternehmen Omnibus Verkehr Ruoff an den Standorten Waiblingen und Backnang betroffen. Dieses teilt mit, bestreikt würden voraussichtlich die Linien 375, 380, 380A, 385, 386, 390 und 391 in Backnang sowie die Linien 205, 207, 208, 209, 216 und 218 in Waiblingen. Auch bei anderen Unternehmen kann es laut dem VVS zu Streiks kommen.

Darum geht es bei dem Tarifkonflikt

Der Tarifstreit im privaten Omnibusgewerbe zieht sich nun acht Monate hin. Die Gewerkschaft fordert unter anderem, die teilweise langen Stand- und Pausenzeiten der Busfahrer besser zu bezahlen.

Der S-Bahn- und Regionalverkehr sowie die Busse und Bahnen der SSB werden nicht bestreikt. In der elektronischen Fahrplanauskunft über die App „VVS Mobil“ und www.vvs.de werden Fahrtverbindungen für Montag ohne bestreikte Linien angezeigt. Fahrgäste können sich so einen Überblick verschaffen, ob eine Verbindung auch ohne die betroffenen Busse möglich ist.




Unsere Empfehlung für Sie