Campuskind - Die Studenten-Kolumne Facebook - aber nicht auf dem Klo

Das Campuskind ist jetzt auch bei Facebook - also als Seite. Foto: Wetschera
Das Campuskind ist jetzt auch bei Facebook - also als Seite. Foto: Wetschera

Das Campuskind ist ständig bei Facebook. Nur nicht auf dem Klo. Dafür hat es seit neuestem eine eigene Facebookseite. Gefällt euch?

Stuttgart - Die sozialen Medien werden immer präsenter. Vor allem im Leben von Studenten. Und vor allem dann, wenn sie eigentlich nicht so präsent sein sollten. In den Vorlesungen, beim Überqueren der Straße und vielleicht sogar auf dem Klo. Da darf das Campuskind natürlich nicht fehlen.

Als ich vor ein paar Jahren das erste Mal von Facebook hörte, hätte ich niemals gedacht, dass ich mich dort zurechtfinden würde. Ich gehöre noch zu der Generation Buschfunk. SchülerVZ war meine Heimat, mein soziales Medium. Und dann kam 2011 und ich meldete mich bei Facebook an. Statt pink war auf einmal alles blau, statt Gewohnheit war plötzlich alles Neuland. Und ich war verloren und mein Profil noch leer.

Auf SchülerVZ war das ganz anders: Die Gruppen und Angaben auf meiner Profilseite waren gut selektiert und spiegelten meine Interessen wieder. Mit einer Gruppe hatte ich mir damals versprochen: „Ich heirate den Mann, der mich im Regen küsst.“

Aber nicht auf dem Klo

Von Gruppen mit romantischen Namen, ging es dann über zu dem „Gefällt-Mir“-Button. Plötzlich konnte man alles liken und konnte es ebenso von anderen sehen. Ich konnte teilen, empfehlen und wie wild wirklich alles kommentieren. Wenn ich ehrlich bin, habe ich Facebook zu der Zeit nicht verstanden. Aber mittlerweile tue ich es. Ich scrolle mich gewohnheitsmäßig durch die Facebook-News und das mehrmals am Tag. Eben genau dann, wenn es nicht so präsent sein sollte. In den Vorlesungen und beim Überqueren der Straße. Aber nicht auf dem Klo.

Und weil Facebook uns alle vernetzt, gibt es ab sofort eine Facebookseite fürs Campuskind. Eine Seite für die neuste Kolumne - und für alles, was nicht in die Kolumne kommt. Von Bildern direkt aus der Uni bis hin zu zahlreichen Studentenaussagen, die der Alltag eben so mit sich bringt. Generell ist es mir egal, wo ihr Facebook nutzt. Aber ab heute, da gehören die Neuigkeiten der Campuskind-Facebook-Seite fest zu eurer Tageslektüre. Also einfach den Daumen nach oben klicken. Wäre ich noch in SchülerVZ, würde ich jetzt sicherlich in eine Gruppe  mit dem Namen „Ich liebe meine Leser, die die Campuskind-Facebookseite liken“ eintreten. Ihr gefallt mir!

Einmal klicken, Daumen hoch und immer dran bleiben: https://www.facebook.com/campuskind

Unsere Empfehlung für Sie