Cannstatter Volksfest „B wie Bierpreis“ – Das Wasen-ABC

Der Wasen lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher auf das Festgelände in Bad Cannstatt. Foto: dpa
Der Wasen lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher auf das Festgelände in Bad Cannstatt. Foto: dpa

Das Wasen-ABC bietet einen Überblick über Zahlen, Fakten und Neuigkeiten rund um das Volksfest in Bad Cannstatt: von A wie Achterbahn bis Z wie zweimal im Jahr.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am Freitag ist Fassanstich auf dem Cannstatter Wasen. Für viele beginnt dann die Zeit des Feierns. Ob im Bierzelt oder in schwindelerregenden Höhen – jeder findet seinen Platz auf dem Festgelände. Wie viel beim zweitgrößten Volksfest in Deutschland geboten ist, kann man im Wasen-ABC lernen:

A wie Achterbahn: Im „Flyer“ über das Festgelände schweben oder es im „Hangover“ von oben sehen. Für Schwindelfreie gibt es zahlreiche Fahrgeschäfte. In diesem Jahr sind wieder neue Attraktionen dabei.

B wie Bierpreis: 10,50 Euro soll die Maß in diesem Jahr kosten und ist damit wieder teurer geworden. Im vergangenen Jahr hatten die meisten Wirte 9,90 Euro verlangt.

C wie Cannstatt: Der größte Stuttgarter Bezirk liegt im Osten der Stadt am Ufer des Neckars. Auf dem 25 Hektar großen Festgelände werden bereits seit Wochen die Zelte und Fahrgeschäfte aufgebaut. Übers Jahr verteilt sind auch andere Großveranstaltungen auf diesem Platz.

Außerdem: Sehen Sie die zehn wichtigsten Fakten zum Wasen im Video.

D wie Dreihundertdreißig: So viele Betriebe betreiben die Buden auf dem Wasen. Dazu gehören nicht nur Bierzelte, sondern auch Imbisse und Süßwarenstände.

E wie Eintritt: Zwar ist das Bier teuer und die Fahrgeschäfte kosten Geld, aber ein Eintritt für das Gelände wird nicht verlangt.

F wie Fruchtsäule: Seit 1818 ist die bunt geschmückte Säule auf jedem Wasen dabei. Heute nutzen sie die meisten Gäste als Treffpunkt, weil sie schon von weitem zu sehen ist. Früher diente die Säule als Startpunkt für Pferderennen oder als Podium für Kapellen.

G wie Göckelesmaier und Grandls Hofbräu: So heißen zwei der Zelte, in denen die Wirte ihre bierdurstigen Gäste willkommen heißen.

H wie Hasi: Der Wasenhasi stolziert als offizielles Maskottchen über das Festgelände und ist für jedes Selfie zu haben.

Unsere Empfehlung für Sie