Auf einem Kreuzfahrtschiff im Südpazifik ist am Freitagabend eine Massenschlägerei ausgebrochen. Zwischenzeitlich kursieren Videos im Internet.

Melbourne - Eine bizarre Massenschlägerei auf einem Kreuzfahrtschiff im Südpazifik sorgt für Schlagzeilen. Wie mehrere Medien, darunter der britische Guardian, übereinstimmend berichten, legte das Kreuzfahrtschiff Carnival Legend außerplanmäßig in der Stadt Eden an der Südküste von New South Wales an, um eine 23-köpfige italienische Großfamilie von Bord zu verweisen.

Den Berichten zufolge hatte die Familie tagelang für Randale auf dem Schiff gesorgt und vor allem australische Passagiere attackiert. Die Auseinandersetzungen mündeten am Freitag in eine rund 45-minütige Massenschlägerei, an der rund 30 Personen beteiligt gewesen sein sollen. Der Auslöser für den Höhepunkt der Auseinandersetzungen laut Spiegel Online: Ein Passagier war einem anderen auf dessen Flipflop-Sandale getreten. An den Wortwechsel schloss sich bald eine handfeste Keilerei an.

Zwischenzeitlich ist das Schiff wieder im Heimathafen Melbourne angekommen. Die Reederei hat eine Untersuchungen der Vorfälle angekündigt.

Im Internet kursieren zwischenzeitlich ein Video von der Schlägerei. Es ist auf Youtube zu finden. Darauf ist auch zu sehen, wie eine Mitarbeiterin der Besatzung versucht zu verhindern, dass der Vorfall gefilmt wird.

Im Netz sorgt das Vorgehen der Besatzung auf dem Schiff für allerlei Mutmaßungen und Kritik.