CDU-Bewerber zieht zurück Wohnhas bleibt in Berlin

Wolfgang Wohnhas will nun doch nicht in den Stuttgarter Landtag. Foto: privat
Wolfgang Wohnhas will nun doch nicht in den Stuttgarter Landtag. Foto: privat

Wolfgang Wohnhas will nun doch nicht seiner Parteikollegin Jutta Schiller das Mandat im Stuttgarter Landtag abjagen. Der Mitarbeiter im Bundeskanzleramt hat seine Bewerbung um die CDU-Kandidatur wieder zurückgezogen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Göppingen - Knapp einen Monat wurde Wolfgang Wohnhas als Kandidat der Göppinger CDU für die Landtagswahl 2016 gehandelt. Jetzt hat der 48-Jährige seine Bewerbung zurückgezogen. „Ich bin nochmals in mich gegangen und habe festgestellt, dass ich Berlin und den Medienbereich nicht aufgeben möchte“, sagte Wohnhas, der aus Geislingen stammt und im Bundeskanzleramt für Medienangelegenheiten zuständig ist.

Schiller rechnet weiterhin mit Konkurrenz

Seine Konkurrentin, die Landtagsabgeordnete Jutta Schiller, hatte er in der vergangenen Woche über seinen Rückzug informiert. „Ich war überrascht“, erklärte Schiller. Dass sich nun neue Bewerber meldeten, halte sie aber für möglich. „Wenn jemand nachrückt, ist das nicht ungewöhnlich“, sagte Schiller, die vor einem Jahr den langjährigen Landtagsabgeordneten Dietrich Birk beerbt hatte. Nach den Statuten bleibe potenziellen Kandidaten sogar bis unmittelbar vor der Abstimmung Zeit, um sich zu melden, betont die Kreisvorsitzende Nicole Razavi.




Unsere Empfehlung für Sie