CDU-Parteitag Merkel sucht Lösung im Streit um Flüchtlinge

  Foto: dpa
  Foto: dpa

Auf dem CDU-Bundesparteitag in Karlsruhe will Kanzlerin Angela Merkel rund 1000 Delegierte über ihre umstrittene Flüchtlingspolitik abstimmen lassen. Die Grundlage der Abstimmung soll erst am Vorabend vorgelegt werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel lässt den CDU-Bundesparteitag in Karlsruhe über ihre umstrittene Flüchtlingspolitik abstimmen. Nach einer etwa einstündigen Rede zu Beginn des Kongresses am 14. Dezember und einer anschließenden mehrstündigen Aussprache sollen die rund 1000 Delegierten über einen Antrag des CDU-Vorstands entscheiden, der erst am Vorabend vorgelegt werden soll.

Darin soll dem Vernehmen nach nicht von einer Obergrenze für Flüchtlinge in Deutschland gesprochen werden, was CSU-Chef Horst Seehofer, die Junge Union und einzelne CDU-Politiker fordern. Stattdessen wolle Merkel bei ihrer Linie bleiben und Flüchtlingskontingente mit der Europäischen Union vereinbaren. Ob dies auf EU-Ebene gelingt, ist allerdings völlig offen.

Seehofer wird am 15. Dezember als Gastredner bei dem CDU-Kongress erwartet. Merkel war auch beim CSU-Parteitag im November in München aufgetreten, war von Seehofer aber auf der Bühne im Streit um die Flüchtlingspolitik düpiert worden.




Unsere Empfehlung für Sie