Cebit in Hannover Vodafone baut LTE kräftig aus

Von red/ dpa 

Vodafone will das LTE-Netz vor allem an Bahngleisen, Autobahnen und Flughäfen kräftig ausbauen. Auch Konkurrent Telekom arbeitet an der Verfügbarkeit seiner LTE-Netze.

Für die Mobilität der Zukunft: Vodafone baut das LTE-Netz an Hauptverkehrsadern aus. Foto: dpa
Für die Mobilität der Zukunft: Vodafone baut das LTE-Netz an Hauptverkehrsadern aus. Foto: dpa

Düsseldorf/Hannover - Vodafone will entlang der Autobahnen, Bahngleise und auf Flughäfen in Deutschland sein LTE-Netz deutlich ausbauen. Ziel sei eine verbesserte Versorgung für alle Hauptverkehrsadern für die Mobilität der Zukunft, teilte das Unternehmen am Montag zum Start der Cebit in Hannover mit. Bis zum Ende des kommenden Jahres will Vodafone LTE flächendeckend auf allen Autobahnen und entlang der ICE-Hauptstrecken anbieten. Fahrzeuge auf dem 13 000 Kilometer umfassenden Autobahnnetz könnten sich damit in Zukunft gegenseitig auch per Mobilfunk vor Gefahren warnen.

Auch die Telekom arbeitet an der Verfügbarkeit seiner LTE-Netze. Nach Berechnungen der Marktbeobachter von OpenSignal hat der Vodafone-Konkurrent insgesamt derzeit in Sachen Verfügbarkeit und Schnelligkeit von LTE die Nase vorn.