Champions League Dortmund gewinnt, Leverkusen spielt wieder unentschieden

Pierre-Emerick Aubameyang erzielt mit seinem Treffer die 1:0-Führung für Dortmund. Foto: dpa
Pierre-Emerick Aubameyang erzielt mit seinem Treffer die 1:0-Führung für Dortmund. Foto: dpa

Auch ohne zahlreiche Stammkräfte reicht es für den BVB zu einem 2:1-Sieg in Lissabon. Leverkusen hingegen steht nach einem erneuten Unentschieden unter Zugzwang.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lissabon - Borussia Dortmund hat trotz der Personalprobleme einen großen Schritt Richtung Achtelfinale in der Champions League gemacht. Auch ohne neun verletzte Profis gewann der BVB am Dienstag gegen Sporting Lissabon mit 2:1 (2:0). Dortmund verteidigte in Lissabon die Tabellenführung der Gruppe F.

Vor 50.000 Zuschauern im Estadio José Alvalade trafen Pierre-Emerick Aubameyang (9. Minute) und Julian Weigl (43.) zum verdienten Sieg. Bruno Cesar (67.) gelang der Anschlusstreffer. Bei noch zwei Heimspielen hat das Team von Trainer Thomas Tuchel beste Chancen auf ein Überwintern in der Königsklasse.

Leverkusen muss um Einzug in K.o.-Phase bangen

Bayer Leverkusen bleibt in der Champions League weiter ohne Sieg. Im 100. Königsklassen-Spiel der Vereinsgeschichte reichte es gegen Tottenham Hotspur für die Werkself am Dienstag vor 28 887 Zuschauern in der BayArena nur zu einem 0:0.

Nach dem dritten Remis in der Gruppenphase muss der Fußball-Bundesligist um den Einzug in die K.o.-Phase bangen. Mit drei Punkten rangiert Leverkusen in der sehr ausgeglichenen Gruppe E weiter einen Zähler hinter den Londonern. In zwei Wochen kommt es zum Rückspiel im Wembleystadion, wo die Spurs in dieser Saison ihre Heimspiele in der Königsklasse austragen.




Unsere Empfehlung für Sie