Charlène und Albert Monaco wartet auf die Zwillinge

Von the/dpa 

Eigentlich kann es jetzt jederzeit so weit sein: Lange wird es nicht mehr dauern und die Zwillinge von Albert und Charlène von Monaco erblicken das Licht der Welt.

Zuletzt zeigte sich Fürstin Charlène von Monaco am Nationalfeiertag dem Volk. Ihre Schwangerschafts-Looks zeigen wir in unserer Bildergalerie! Foto: Getty Images Europe 9 Bilder
Zuletzt zeigte sich Fürstin Charlène von Monaco am Nationalfeiertag dem Volk. Ihre Schwangerschafts-Looks zeigen wir in unserer Bildergalerie! Foto: Getty Images Europe

Stuttgart - Die Bewohner des Zwergstaats Monaco dürften dieser Tage ziemlich aufgeregt sein. Schließlich können die Zwillinge ihres Fürstenpaares praktisch jeden Moment auf die Welt kommen. Noch vor Weihnachten, haben Fürst Albert II. und Fürstin Charlène verraten, soll es im Palast Nachwuchs geben. Albert war ziemlich offen, was das Datum angeht: Die Doppelgeburt sei eigentlich „um Weihnachten herum“ berechnet. „Weil es sich jedoch um eine Zwillings-Schwangerschaft handelt, wird das sicherlich etwa zehn Tage vorher der Fall sein.“

Zuletzt zeigte sich die Fürstin am Nationalfeiertag öffentlich - sie winkte vom Balkon des Palasts.

Mitbekommen werden die Monegassen die Geburt in jedem Fall - schließlich wird es 42 Salutschüsse geben, 21 für jeden Zwilling. Kirchenglocken werden läuten und auch die Schiffe im Hafen sollen ihre Signalhörner ertönen lassen.

Die wichtigsten Fragen zum Zwillingsnachwuchs in Monaco

Während Charlène weiß, welches Geschlecht der Nachwuchs hat, will sich der werdende Vater überraschen lassen. Ob Junge oder Mädchen, das ist auch für die Thornfolge wichtig, denn Monacos Verfassung bevorzugt in diesem Fall den männlichen Erben.

Kommen also zwei Jungen zur Welt, wird der Erstgeborene Anwärter auf den Thron. Bei einem Kaiserschnitt wäre es das zuerst geholte Kind. Sind es ein Junge und ein Mädchen, könnte unabhängig von der Reihenfolge bei der Geburt der Junge in Vaters Fußstapfen treten. Bei zwei Prinzessinnen gäbe es erstmals nach Jahrhunderten wieder eine Fürstin in Monaco - es sei denn, Albert und Charlène bekommen später noch einen Jungen.




Unsere Empfehlung für Sie