Rein rechnerisch dürfte Fürstin Charlène von Monaco im sechsten Monat schwanger sein. Bloß sieht man davon überhaupt nichts. Nicht nur im Zwergstaat fragen sich die Postillen: Wie kann das sein?

Rein rechnerisch dürfte Fürstin Charlène von Monaco im sechsten Monat schwanger sein. Bloß sieht man davon überhaupt nichts. Nicht nur im Zwergstaat fragen sich die Postillen: Wie kann das sein?

Monte Carlo - Im Mai gab der monegassische Hof bekannt, dass Charlène und Fürst Albert Ende des Jahres Eltern werden. Seither sind die Auftritte der 36-Jährigen rarer geworden.

Jetzt war sie beim "Pique Nicque Monégasque" im "Prinzessin Antoinette Park" im Monte Carlo zu sehen - mit so flachem Bauch, dass man, wenn man es nicht wüsste, nie auf die Idee käme, die ehemalige Profischwimmerin sei schwanger.

Schenkt man Gerüchten Glauben, die angeblich Charlènes Vater ausgeplaudert haben soll, soll die Fürstin sogar Zwillinge erwarten - umso erstaunlicher, dass sich Ende des zweiten Trimesters noch so gar nichts rundet. Möglicherweise liegt das an der athletischen Figur der ehemaligen Leistungssportlerin. Vielleicht ist es aber auch nur ein äußerst gekonnter Schneider, der hier am Werk ist.