Charlotte Casiraghi Ihr drittes Brautkleid ist ein Knaller

Von the/dpa 

Wenn ein Mitglied der Familie Grimaldi heiratet, begnügt es sich nicht mit einem Brautkleid. Charlotte Casiraghi hatte gleich drei – und alle stammten von Luxuslabels.

Charlotte Casiraghi gab dem Filmproduzenten Dimitri Rassam das Ja-Wort. Foto: dpa
Charlotte Casiraghi gab dem Filmproduzenten Dimitri Rassam das Ja-Wort. Foto: dpa

Monaco - Charlotte Casiraghi ist jetzt auch kirchlich verheiratet. Die Tochter der monegassischen Prinzessin Caroline gab am Samstag dem französischen Filmproduzenten Dimitri Rassam im südfranzösischen St. Rémy de Provence das Ja-Wort.

Lesen Sie hier noch mehr Neues von den Royals

Die 32-Jährige trug ein Kleid aus zarter Spitze mit transparenten langen Ärmeln, das ihr auf ihrem Instagram-Account allgemeinen Beifall einbrachte. „Sie ist so hübsch. Sie sieht genauso aus wie ihre Mutter.“ Das Brautkleid stammt aus dem Hause Giambattista Valli.

Es ist bereits das dritte Hochzeitskleid, das Charlotte trug. Anfang Juni hatten die Monegassin und der Franzose bereits standesamtlich geheiratet – im Fürstenpalast. Dabei präsentierte die 32-Jährige zwei Kleider: Ein kurzes Cocktailkleid aus dem Hause Yves Saint Laurent mit prominent platzierten Schleifen...

... und ein mondänes Abendkleid von Chanel für die rauschende Hochzeitsparty.

Charlotte Casiraghi ist die älteste Tochter von Prinzessin Caroline von Hannover und Enkelin von Hollywoodstar Grace Kelly. Charlotte hatte 2013 ein erstes Kind aus der Beziehung mit dem französischen Komiker und Schauspieler Gad Elmaleh. Im Oktober vergangenen Jahres brachte sie ein zweites Kind zur Welt.