Chimperator-Entdeckung Sam Ochsenhausener Rapper Samson Wieland ist tot

Von red 

Die Hip-Hop-Szene trauert: Im Alter von nur 27 Jahren ist der Ochsenhausener Rapper Samson Wieland gestorben. Wegbegleiter wie Matthias Schweighöfer und etliche Fans verleihen ihrer Trauer Ausdruck.

Samson Wieland ist tot. Foto: Screenshot Facebook/SAM
Samson Wieland ist tot. Foto: Screenshot Facebook/SAM

Stuttgart - Schock für die deutsche Hip-Hop-Welt: Der Ochsenhausener Rapper Samson Wieland ist gestorben. Die Nachricht vom Tod des Musikers wurde am Freitag unter anderem auf der offiziellen Instagram-Seite des Hip-Hop-Duos „SAM“ bekannt gegeben.

Wann und woran Samson Wieland verstarb, ist bisher nicht bekannt. Unter dem Posting bei Instagram ist ein Schwarz-Weiß-Bild von einem lächelnden Samson zu sehen, auf dem die Worte stehen „Ruhe in Frieden: 1990 - 2018“.

Gemeinsam mit seinem Bruder Chelo brachte Samson Wieland kürzlich das Album „Avision“ heraus. Samson Wieland war in der Musikbranche auch als Songwriter bekannt. Mit dem Schauspieler Matthias Schweighöfer hat er das Lied „Auf uns zwei“ geschrieben und aufgenommen.

Schweighöfer brachte am Freitag auf Instagram seine Trauer zum Ausdruck: „Danke für alles. You‘ll be missed. RIP Sam“, schrieb der Schauspieler in einem Posting, dazu veröffentlichte er ein Foto, das die beiden Arm in Arm zeigt.

In den sozialen Netzwerken zeigen sich etliche Fans traurig und bestürzt über den Tod des Rappers. Sie drücken dabei ihr Mitgefühl für die Familie aus. „Mein Beileid an die Familie und Freunde. Seine Musik bleibt uns allen an Bedeutung. Ruhe in Frieden“, schreibt beispielsweise ein Nutzer auf der Facebook-Seite von SAM. „In seiner Musik wird er immer in Erinnerung bleiben!“, bringt ein weiterer Nutzer seine Trauer zum Ausdruck. „Du warst ein wunderbarer lieber Mensch, wir werden dich immer Herzen behalten.“