Chronologie zu Stuttgart 21 Schwarzer Donnerstag im Schlossgarten

Von  

Blockierende Demonstranten schützen sich vor den Wasserwerfern. Ein Rentner blutet aus beiden Augen. Diese Bilder vom „Schwarzen Donnerstag“ sind haften geblieben. Wir blicken zurück auf den 30. September 2010 und seine Folgen.

Der 30. September 2010 geht als „Schwarzer Donnerstag“ in die Landesgeschichte ein. In dieser Bilderstrecke dokumentieren wir die Ereignisse im Stuttgarter Schlossgarten und ihre Folgen. Foto: dpa 14 Bilder
Der 30. September 2010 geht als „Schwarzer Donnerstag“ in die Landesgeschichte ein. In dieser Bilderstrecke dokumentieren wir die Ereignisse im Stuttgarter Schlossgarten und ihre Folgen. Foto: dpa

Stuttgart - Blockierende Demonstranten versuchen sich gemeinsam vor den Wasserwerfern zu schützen. Ein Rentner, der aus beiden Augen blutet, wird von zwei Helfern gestützt aus dem Gemenge gebracht. Diese und viele andere Bilder vom „Schwarzen Donnerstag“ im Stuttgarter Schlossgarten haben sich in das Gedächtnis der Stadt und des Landes gebrannt.

Am 30. September sollte die Baustelle des Grundwassermanagements für Stuttgart 21 im Schlossgarten eingerichtet werden. Auf dieser Fläche sollten die ersten Bäume in der Parkanlage fallen. Die Konfrontation zwischen Demonstranten und Polizei ist eskaliert. Noch heute beschäftigt sie auch die Justiz.

In der Bilderstrecke dokumentieren wir den Einsatz im Schlossgarten und seine Folgen.