Am 14. und 15. September findet das zweite Circular Futures Festival statt – in digitalen und lokalen Formaten. Wir haben alle Infos rund um die abwechslungsreiche, bunte Veranstaltung.

Die Industrie von morgen muss zirkulär und klimapositiv sein. Das gelingt nur, wenn insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen Unterstützung bei der zirkulären Transformation erhalten. Zeitgleich braucht es einen Digitalisierungsschub, um die Transformation hin zur Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen oder erst zu ermöglichen.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung gehen Hand in Hand

Die Einführung neuer Technologien, insbesondere des Internets der Dinge (IoT) und von Big-Data-Tools, ermöglichen die Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmodelle für die Kreislaufwirtschaft, die häufig auf Sharing und Leasing, aber auch auf Wiederverwendung und Wiederaufbereitung von Ressourcen basieren. Durch neue technische Systeme und Werkzeuge ist eine Verfolgung von Produkten und Materialien während ihrer Lebensdauer möglich, um die Nutzungsdauer zu verlängern und den höchstmöglichen Wert zu erhalten.

Gleichzeitig entwickeln sich die Design- und Fertigungskapazitäten mit den Fortschritten in der Produktion, der Materialwissenschaft und der Fertigung weiter, z. B. durch 3D-Druck und künstliche Intelligenz.

Digital und Lokal vernetzen beim Circular Futures Festival

Dieses Festival richtet sich an all jene, die sich professionell mit der zirkulären Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft auseinandersetzen. Wandel braucht viele Mitstreiter:innen. Knüpfen Sie daher Netzwerke zu anderen zirkulären Mitstreiter:innen, teilen Erfahrungen und bündeln Kräfte beim Festival.

bwcon und weitere Partner des CIRCULAR 4.0 Projekts sind am 14. September um 13:30 Uhr im Programmpunkt „How to zirkuläre Transformation für KMU – Digitalisierung mitdenken?“ online vertreten.

Hier kostenfrei für die virtuelle Veranstaltung anmelden


Über Circular 4.0

Die bwcon und weitere deutsche Partner präsentieren ihre Erfahrungen rund um das Thema „Kreislaufwirtschaft“ im Rahmen des Circular Futures Festivals am 14. und 15. September 2022. CIRCULAR4.0 verfolgte das Ziel, das Wissen von Unternehmern zu erweitern und deren Aufmerksamkeit auf die Konzepte der Kreislaufwirtschaft lenken, eine Reihe von Werkzeugen entwickeln und testen, die den Beitrag von digitalen Technologien für den Übergang von zur Kreislaufwirtschaft fördern können. Das Projekt half dabei, Kreislaufwirtschaft in kleine und mittlere Unternehmen mithilfe von Digitalisierung einzuführen und diese effektiver zu gestalten.