Citizen-Science-Projekt im Strohgäu Citizen Science – das Internet machts möglich

Ludwigsburg: Philipp Obergassner (pho)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Forschung Wissenschaftler, die große Mengen Daten für ein Projekt brauchen, können mit Hilfe des Internets auf freiwillige Helfer zurückgreifen. Das Konzept nennt sich Citizen Science oder auch Bürgerwissenschaft. Eine zentrale Plattform dafür in Deutschland ist die Webseite buergerschaffenwissen.de.

Beispiele Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung und das Friedrich-Loeffler-Institut arbeiten an einem Mückenatlas in Deutschland. Bürger können Mücken fangen, einfrieren und dann einschicken. Auch die Feinstaub-Messungen des OK Lab Stuttgart sind ein Mitmach-Projekt.

Projekt Das Gepardenschutzprojekt läuft auf der US-Plattform „Zooniverse“, die nach eigenen Angaben 1,6 Millionen registrierte Freiwillige in mehr als 50 verschiedenen aktiven Citizen-Science-Projekten hat.

Unsere Empfehlung für Sie