Club in Berlin Berghain sagt alle eigenen Partys bis 20. April ab

Von sma/dpa 

Während in Stuttgart noch darüber nachgedacht wird, ob und wie das Nachtleben mit dem Coronavirus weiterlaufen kann, zieht das berühmte Berghain in Berlin Konsequenzen: Alle Partys in den nächsten Wochen sind abgesagt.

Das Berghain von außen. Von innen gibt’s den Berliner Techno-Club erst mal nicht mehr zu sehen. (Archivbild) Foto: dpa/Paul Zinken
Das Berghain von außen. Von innen gibt’s den Berliner Techno-Club erst mal nicht mehr zu sehen. (Archivbild) Foto: dpa/Paul Zinken

Berlin - Der berühmte Berliner Techno-Club Berghain hat bis 20. April alle seine eigenen Clubveranstaltungen abgesagt. Das teilten die Betreiber am Mittwoch auf ihrer Internetseite mit. Als Begründung nannte der Club die aktuelle Gesundheitslage und den Schutz der Mitarbeiter, Künstler und Gäste. Die Absage gelte für alle drei Dancefloors: Berghain, Panorama Bar und Säule. Der zum Berghain-Gebäudekomplex gehörende schwule Sexclub Lab.Oratory bleibt ebenfalls bis 20. April geschlossen.

Das Berghain ist nicht der einzige Berliner Club, der sein Programm aussetzt. Die Trauma Bar am Hauptbahnhof hatte bereits am Dienstag mehrere Partytermine abgesagt. Auch der Acud Club wird auf seine Partys im März verzichten, wie die Betreiber sagten.

Coronavirus und Clubs auch in Stuttgart Thema

Die Berliner Szene steht unter Beobachtung, nachdem sich im Club Trompete gleich 17 Besucher infiziert hatten. Das Branchennetzwerk Clubcommission warnte davor, eine Schließung von nur wenigen Wochen würde „unweigerlich zur Insolvenz der meisten Clubs führen“, wie aus einer Mitteilung hervorging.

Lesen Sie auch: Coronavirus in Stuttgart – Clubbetreiber befürchten kompletten „Shutdown“ des Nachtlebens

Auch in Stuttgart wird diskutiert, wie es mit dem Nachtleben unter Coronavirus-Bedingungen weitergehen kann. Den kompletten Partybetrieb hat hier noch keiner abgesagt. Die Verwaltung hat die Situation aber im Blick und schließt zumindest im Einzelfall behördliche Maßnahmen, worunter wohl auch vorübergehende Schließungen können, nicht aus.




Unsere Empfehlung für Sie