Club in Stuttgart Falscher Security-Mann betatscht und bedrängt Frau

Von red 

Ein Mann gibt sich als Security-Mitarbeiter eines Clubs aus und fordert eine Frau auf, sich auf der Toilette zu entkleiden, damit er sie nach Drogen durchsuchen kann. Dann fängt er an, sie massiv sexuell zu bedrängen.

Die echte Polizei hat den falschen Security-Mann vor dem Stuttgarter Club geschnappt. (Symbolbild) Foto: Jacqueline Fritsch
Die echte Polizei hat den falschen Security-Mann vor dem Stuttgarter Club geschnappt. (Symbolbild) Foto: Jacqueline Fritsch

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Sonntag einen 36 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, eine 19 Jahre alte Besucherin in einer Diskothek in der Stuttgarter Innenstadt sexuell bedrängt zu haben. Der Tatverdächtige war laut Polizei ebenfalls Besucher der Diskothek und soll sich gegen 11.15 Uhr gegenüber der 19-Jährigen als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ausgegeben haben. Er teilte der Frau demnach mit, dass er sie nach Drogen durchsuchen müsse.

Beide begaben sich laut der Schilderung dann in die Damentoilette, wo sich die Frau, die mittlerweile Bedenken äußerte, entkleiden musste. Anschließend küsste der Tatverdächtige die Frau und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor, vermeldet die Polizei. Als ein weiter Gast die Toilette betrat, ließ er wohl von der Frau ab. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 36-Jährigen vor der Diskothek fest. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder auf die Straße entlassen.

Sonderthemen