Corona hat Stadtfeste, Open Airs, alle große Events ausgebremst. Geballt kehrt zurück, was lange vermisst worden ist. Stuttgart steht ein Mega-Sommer 2022 bevor – mit einem Veranstaltungskalender, der praller ist als je zuvor. Unser Überblick.

Lokales: Uwe Bogen (ubo)

Die Pandemie ist noch nicht vorbei, der Krieg in der Ukraine schockiert die Welt weiterhin – das Jahr 2022 ist gewiss kein Glücksfall. Und doch gibt es im Sommer 2022 in Stuttgart sehr viele schöne Möglichkeiten, die schlimmen und belastenden Krisen der Welt zwischendurch zu vergessen und von einem endlich besseren Leben bei Musik zu träumen. Damit lässt sich Kraft tanken, was Menschen in diesen harten Zeiten dringend brauchen.

Ob Fischmarkt, Sommerfest, Konzertsommer beim Mercedes-Museum, Sommerfestival der Kulturen, die CSD-Parade, Weindorf, Theater im Innenhof des Alten Schlosses, Lichterfest – alles, was zwei Jahre wegen Corona ausgefallen ist, findet in diesem Sommer wieder statt. Dazu kommen besonders viele Open-Air-Konzerte, die von Juni bis Juli geballt auf dem Cannstatter Wasen nachgeholt werden. So viele Festivals gab’s hier noch nie in einem Sommer. Weil die Mercedes-Benz-Arena umgebaut wird, werden Tribünen am Neckar errichtet. Auch der Schlossplatz erwacht. Für die Jazz Open sind bereits 35.000 Karten verkauft. Überall laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren für den Mega-Sommer 2022.

Die Open-Air-Konzerte auf dem Wasen

Kaum ist das Frühlingsfest beendet, beginnt auf dem Cannstatter Wasen der Tribünenaufbau für Großkonzerte. Rammstein spielen am 10. und 11. Juni, Beginn jeweils 18.30 Uhr (alles ausverkauft), das Kesselfestival findet am 25. und 26. Juni statt, Beginn auf der Haupttribüne jeweils um 13.30 Uhr mit Bands wie Silbermond, Orsons, AnnenMayKantereit (es gibt noch Karten). Die Fantastischen Vier treten am 1. und 2. Juli, Einlass um 16.30 Uhr, zu den verschobenen Heimspielen an (Karten nur noch für das zweite Konzert). Für Iron Maiden am 9. Juli, 17.45 Uhr gibt es noch wenige Karten. Die Toten Hosen am 16. Juli, 17.30 Uhr, sind ausverkauft.

SWR-Sommerfestival an Pfingsten

An Pfingsten laden SWR und das Land Baden-Württemberg zum Feiern vor dem Neuen Schloss ein. Für alle Konzerte beim SWR-Sommerfestival gibt es noch Karten online unter SWRticketservice.de. Tim Bendzko, Alice Merton und die Band Parallel eröffnen am Freitag, 3. Juni, das Abendprogramm. Am 4. Juni folgt Pop & Poesie mit Matthias Holtmann und Band mit dem Programm „In The Air Tonight“. Am 5. Juni sagt die SWR-Bigband „Ciao Giovanni“ und feiert mit Giovanni Zarrella den 70. Geburtstag von Baden-Württemberg. Für den 6. Juni lädt das SWR-Fernsehen zur Premiere von „Tatort - Der Mörder in mir“ ein.

Jürgen Schlensog (Jazz Open) freut sich über Run auf Karten

Vom 7. Juli bis 17. Juli werden die Jazz Open mit 58 Konzerten auf sieben Bühnen elf Tage lang den Rhythmus der Stadt bestimmen. Das Programm setzt sich aus den großen Shows auf dem Schlossplatz und im Alten Schloss sowie den Club-Acts im Bix-Jazzclub und im SpardaWelt-Eventcenter zusammen. Dank der großen Nachfrage rechnen die Veranstalter mit rund 50.000 Besucherinnen und Besuchern. Dies liege, sagen sie, zum einen „am attraktiven Programm mit Superstars wie Sting, dem Mega-Duo Robert Plant und Alison Krauss, John Legend oder Herbie Hancock“, zum anderen aber auch an den Menschen, die ihre Tickets über die Jahre der Pandemie behalten hätten. „Da spürt man eine tiefe Verbundenheit vieler Menschen mit dem Festival“, freut sich Promotor Jürgen Schlensog. Ganz neu, weil noch größer, ist in diesem Jahr die Zuschauertribüne auf dem Schlossplatz. Erstmals werden dort zusätzlich Logen angeboten, die von Unternehmen bereits zu 85 Prozent gebucht worden sind.

Stand jetzt darf Anna Netrebko nicht auf den Schlossplatz

Unklar dagegen ist, was mit dem Open-Air-Auftritt von Anna Netrebko wird, der für den 3. September auf dem Schlossplatz geplant ist. Zwar hat sich der Opernstar inzwischen von Putin distanziert, doch nach Meinung des Finanzministeriums als Vermieter des Ehrenhofs nicht glaubhaft genug. „Bisher kennen wir nur eine kurze Presseveröffentlichung ihres deutschen Anwalts“, erklärt am Montag ein Sprecher des Ministeriums gegenüber unserer Zeitung, „dies sehen andere Spielorte wie Berlin als nicht als ausreichend überzeugend an.“ Dieser Bewertung schließe sich das Finanzministerium in Stuttgart an.

Konzerte vor dem Mercedes-Benz-Museum und auf dem Killesberg

Vom 7. bis zum 10. Juli kehrt der Konzertsommer vor dem Mercedes-Benz-Museum nach zweijähriger Pause zurück. Die Höhepunkte: Álvaro Soler am 9. Juli und Sido am 10. Juli. Auch die Freilichtbühne Killesberg wird unter Nutzung der vollen Kapazität in diesem Sommer bespielt. Los geht’s am 4. Juni mit Foreigner. Zudem treten Pietro Lombardi, Jan Delay, Deine Freunde, Fury in the Slaughterhouse und Tash Sultana auf. Die Oper „Aida“ ist zu Gast. Den Abschluss bildet am 10. September Christoph Sonntag.

Vom Fischmarkt über den CSD bis zum Weindorf

Auch der Hamburger Fischmarkt meldet sich zurück: Vom 7. bis 17. Juli bitten Aale-Dieter, Käse-Tommi, Bananen-Fred und Co. auf den Karlsplatz. Das Sommerfestival der Kulturen , das größte interkulturelle Festival Süddeutschlands, plant sein großes Comeback für den 12. bis 17. Juli im Herzen der Stadt. Das Lichterfest auf dem Killesberg will am 9. Juli wieder begeistern. Das CSD-Kulturfestival lockt vom 15. bis zum 31. Juli Zehntausende nach Stuttgart. Höhepunkt ist die Parade, die in den vergangenen beiden Jahren ausfallen musste, am Samstag. 30. Juli. Das 30. Stuttgarter Sommerfest wird vom 4. bis zum 7. August auf dem Schlossplatz und rund um den Eckensee im Schlossgarten gefeiert . Das Stuttgarter Weindorf findet vom 17. August bis zum 4. September statt.

„Romeo und Juli“ im Schlosshof und Artländ am Eckensee

Weitere Termine zum Vormerken: Der Kultursommer verzaubert vom 29. Juni bis zum 3. Juli den Innenhof des Alten Schlosses – unter anderem mit dem Theaterstück„Romeo und Julia“ von der tri-bühne. Ganz neu ist das Kulturfestival Artländ am 17. und 18. September rund um den Eckensee, bei dem Subkultur und Hochkultur an einem Strang ziehen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart Jazz Open Cannstatter Wasen