Commerzbank-Aufsichtsrat Ex-LBBW-Chef Hans-Jörg Vetter ist Favorit für Vorsitz

Von red/Reuters 

Insidern zufolge gilt der frühere LBBW-Chef Hans-Jörg Vetter als Favorit für den Posten des Commerzbank-Aufsichtsratschefs. Vetter stand von 2009 bis 2016 an der Spitze der LBBW.

Hans-Jörg Vetter Foto: dpa/Christoph Schmidt
Hans-Jörg Vetter Foto: dpa/Christoph Schmidt

Frankfurt am Main - Der frühere Chef der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Hans-Jörg Vetter, ist Insidern zufolge Favorit für den Posten des Commerzbank-Aufsichtsratschefs. Der 67-jährige solle dem Aufsichtsrat bei seiner Sitzung am Montag als Kandidat vorgeschlagen werden, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Eine Commerzbank-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme ab. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg darüber berichtet.

Die Commerzbank sucht seit fast einem Monat nach einem Ausweg aus dem Führungschaos, in das sie die überraschenden Rücktritte von Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann und Vorstandschef Martin Zielke Anfang Juli gestürzt hatten. Am Montag berät zunächst der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats und könnte Vetter als Nachfolger für Schmittmann nominieren, bevor danach das gesamte Kontrollgremium zu einer außerordentlichen Sitzung zusammentritt. Schmittmann bleibt nur noch bis Montag im Commerzbank-Aufsichtsrat.

Von 2009 bis 2016 an der Spitze der LBBW

Vetter stand von 2009 bis 2016 an der Spitze der LBBW. Er hatte die Landesbank saniert, nachdem sie in der Finanzkrise 2008 wegen hochriskanter Kreditgeschäfte ins Schlingern geraten war und mit Geldspritzen und Garantien ihrer staatlichen Eigner gerettet werden musste.

Erst wenn die Commerzbank einen Aufsichtsratschef gefunden hat, kann auch die Besetzung des Chefposten geklärt werden. Zielke scheidet spätestens zum Jahresende aus. Als interne Favoriten für die Zielke-Nachfolge gelten Firmenkundenchef Roland Boekhout und Finanzchefin Bettina Orlopp.

Unsere Empfehlung für Sie