Corona-Fälle in Schorndorfer Flüchtlingsunterkunft Bewohner unter Quarantäne gestellt

Nach sechs positiven Corona-Tests wurden zwei Stockwerke der Unterkunft unter Quarantäne gestellt. Foto: dpa/Marijan Murat
Nach sechs positiven Corona-Tests wurden zwei Stockwerke der Unterkunft unter Quarantäne gestellt. Foto: dpa/Marijan Murat

Zwei Stockwerke einer Schorndorfer Asylbewerberunterkunft sind nach sechs positiven Tests unter Quarantäne gestellt worden. Insgesamt 70 Menschen sind betroffen, die Stadt setzt einen Sicherheitsdienst ein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schorndorf - Weil insgesamt sechs Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, hat die Stadt Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) nun die Bewohner zweier Stockwerke der Flüchtlingsunterkunft in der Wiesenstraße, insgesamt handelt es sich dabei um rund 70 Menschen, unter Quarantäne gestellt. Diese Maßnahme dient dazu, eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Die Quarantäne gilt rückwirkend ab Montag für zehn Tage, also bis einschließlich 10. Februar. Die Bewohner des Erdgeschosses sind von der städtischen Quarantäne ausgenommen. Mit Blick auf die Einhaltung der Quarantäne setzt der Landkreis in Absprache mit der Stadt einen Sicherheitsdienst ein. Der Kreisdiakonieverband sichert eine Versorgung der unter Quarantäne stehenden Bewohnerinnen und Bewohner mit Lebensmitteln.




Unsere Empfehlung für Sie