Corona im Schwieberdinger Kleeblatt-Heim: Elf von 23 Senioren sind positiv auf das Virus getestet worden.

Schwieberdingen - Elf von 23 Senioren, die im Schwieberdinger Kleeblatt-Heim leben, sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das teilte die Einrichtung am Montagabend mit. Auch drei der 29 Mitarbeitenden haben sich offenbar infiziert.

Alle infizierten Bewohner offenbar geimpft

Es handele sich wohl in allen Fällen um die Omikron-Variante, so der Kleeblatt-Geschäftsführer Stefan Ebert. Alle infizierten Bewohner seien geimpft, die Mehrzahl sogar bereits geboostert. Abgesehen von einer Frau, die sich schwach fühle, und einem Mann, der Temperatur entwickelt habe, gehe es allen den Umständen entsprechend gut.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Heime erwarten Kündigungen

Den aktuellen Infektionen vorausgegangen war eine positiv getestete Mitarbeiterin. Ob sie die Infektionskette auslöste oder Angehörige oder Besucher, sei nicht klar nachvollziehbar, so Ebert. In Absprache mit dem Gesundheitsamt wurde für das gesamte Pflegeheim eine Quarantäne, ein Besuchsverbot und eine Bewohner-Ausgangssperre angeordnet; im Heim wurde vorgesorgt, um Bewohner und Mitarbeiter vor einer weiteren Ausbreitung des Virus zu schützen.

Lob fürs DRK und die Gemeinde

Das Roten Kreuz half am Wochenende spontan mit. „Wir freuen uns über die kurzfristige tatkräftige Unterstützung des DRK und der Gemeinde“, sagt Ebert. Ein großer Dank gelte aber auch dem Kleeblatt-Team in der nicht einfachen Situation: „Was manche Kolleginnen leisten, ist bemerkenswert.“

Lesen Sie mehr zum Thema

Corona-Virus Schwieberdingen Pflegeheim