Corona-Krise Spuckschutz und Masken sind mehr als ein Zusatzgeschäft

Viele Firmen, die in die  Maskenproduktion  eingestiegen sind, setzen dauerhaft auf das Produkt. Foto: picture alliance/dpa
Viele Firmen, die in die Maskenproduktion eingestiegen sind, setzen dauerhaft auf das Produkt. Foto: picture alliance/dpa

Corona-Schnelltest, Spuckschutz, Luftreiniger, Mund-Nasen-Schutz – wegen der Corona-Pandemie sind viele Unternehmen in die Produktion neuer Produkte eingestiegen. Doch was ist daraus geworden?

Wirtschaft: Imelda Flaig (imf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Nachfrage nach dem Corona-Schnelltest von Bosch samt Analysegerät ist groß. „Wir arbeiten mit unseren Lieferanten intensiv daran, die Kapazität maximal auszubauen und die Lieferfähigkeit weiter zu erhöhen“, sagt eine Bosch-Sprecherin auf Anfrage unserer Zeitung. Bis Ende des Jahres wolle man die Kapazität für eine Million Tests erreichen.

Unsere Empfehlung für Sie