Einem Zeitungsbericht zufolge will die britische Regierung um Boris Johnson die Pflicht zur häuslichen Isolation nach einer Corona-Infektion abschaffen.

London - Der britische Premierminister Boris Johnson will einer Zeitung zufolge die gesetzliche Vorschrift zur häuslichen Isolierung nach einer Infektion aufheben. Die Pläne sollten über die kommenden Wochen ausgearbeitet werden, berichtet die Zeitung „The Telegraph“.

Zwar solle die Empfehlungen zu einer Quarantäne in den eigenen vier Wänden bleiben. Jedoch werde eine Missachtung keine Bußgelder oder andere Strafen mehr nach sich ziehen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Großbritannien Boris Johnson Quarantäne