Coronatests in der Region Stuttgart Bekommen bald alle ein Corona-Armband?

Das Armband wird per Smartphone gescannt – erscheint  dann ein grüner Bildschirm, darf der Besucher das Geschäft, das Freibad oder das Museum  betreten. Foto: Landkreis Böblingen
Das Armband wird per Smartphone gescannt – erscheint dann ein grüner Bildschirm, darf der Besucher das Geschäft, das Freibad oder das Museum betreten. Foto: Landkreis Böblingen

Wer bald in Stuttgart und der Region zum Shopping oder ins Freibad will, muss einen negativen Coronatest vorweisen. Das bisherige System ist kompliziert und kommt an seine Grenzen. Böblingen hat mit einem Berliner Unternehmen jetzt eine neue Lösung auf den Markt gebracht.

Lokales: Tim Höhn (tim)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Region Stuttgart - Diese Frage wird bald zentral für fast alle Menschen in der Region Stuttgart und in ganz Deutschland. Wie kann ein Mensch nachweisen, dass er nicht mit Corona infiziert ist? Bisher war für den Einzelnen stets nur das Testergebnis von Bedeutung, positiv oder negativ – wer negativ war, konnte sich freuen und musste nichts weiter unternehmen. Jetzt, mit der bevorstehenden Öffnungswelle, bekommt der Negativ-Test eine ganz neue Bedeutung. Nur wer mit einer anerkannten Bescheinigung ausgestattet ist, darf ins Freibad, ins Restaurant, in die Bar, ins Museum, in die Geschäfte. Ohne Bescheinigung gilt: draußen bleiben.

Unsere Empfehlung für Sie