Coronavirus in Baden-Württemberg 84 neue Infektionen im Südwesten

Von red/dpa/lsw 

Die neuesten Zahlen bei den Corona-Infektionen im Südwesten zeigen weiter einen negativen Trend. Erstmals seit langer Zeit sind geschätzt auch wieder mehr als 1000 Personen aktuell infiziert.

Im Südwesten gab es zuletzt 84 neue Corona-Infektionen. Foto: imago images/Chris Emil Janßen
Im Südwesten gab es zuletzt 84 neue Corona-Infektionen. Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Stuttgart - Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten ist seit Beginn der Pandemie in Baden-Württemberg auf mindestens 37.317 gestiegen. Am Freitag wurden 84 weitere Fälle gemeldet, wie das Sozialministerium in Stuttgart mitteilte (Stand: 16 Uhr). Etwa 34.448 Menschen gelten als genesen. Derzeit seien geschätzt 1022 Menschen im Land infiziert. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gab die Behörde weiter mit 1847 an.

Die Reproduktionszahl wurde vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg wie am Vortag mit 1,04 angegeben. Sie besagt, wie viele Personen im Durchschnitt von einem Infizierten angesteckt werden.

Unsere Empfehlung für Sie