Coronavirus in Baden-Württemberg Kretschmann: Noch keine belastbaren Aussagen zu Corona-Impfstoff

Winfried Kretschmann hat sich am Dienstag mitunter zur Corona-Impfung geäußert (Symbolbild). Foto: dpa/Friso Gentsch
Winfried Kretschmann hat sich am Dienstag mitunter zur Corona-Impfung geäußert (Symbolbild). Foto: dpa/Friso Gentsch

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich am Dienstag erneut zur Corona-Lage im Land geäußert. Zu einem verfügbaren Impfstoff gegen das Virus gebe noch keine konkreten Aussagen.

Stuttgart - Konkrete Aussagen zu einem verfügbaren Impfstoff gegen das Coronavirus gibt es nach Angaben von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch nicht. „Bei aller verständlichen Ungeduld: Das müssen wir akzeptieren. Belastbare Aussagen, wann es einen Impfstoff gibt, kann niemand machen“, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart.

Sozialminister Manne Lucha (Grüne) sagte, man rechne mit 9,3 Millionen zu impfenden Menschen. Zum Thema Grippeschutzimpfungen sagte Lucha nach einem Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), es gebe keine Knappheit beim Impfstoff. Demnach seien bundesweit 26 Millionen Impfungen gegen das Influenzavirus verfügbar.

Unsere Empfehlung für Sie