Bislang war geplant, die beiden Häuser abhängig von der Corona-Lage bis Ende März für den regulären Spielbetrieb geschlossen zu halten. Das Badische Staatstheater und die Württembergischen Staatstheater sind bereits seit Anfang November im Theater-Lockdown. Beide Häuser werden gemeinsam von Land und Kommune getragen.